Arezzo

Arezzo liegt auf einem Hügel und wird von Weinbergen und Olivenhainen umgeben.

Die Stadt Arezzo hält einige interessante Sehenswürdigkeiten bereit, wie z. B. die Palazzo delle Logge oder die Kirche Santa Maria della Pieve. Einige Herrenpaläste, alte Patrizierhäuser und Sakralbauten sind Zeugen der Geschichte.

Bereits im 7. Jh. vor Christus siedelten die ersten Etrusker hier an. Sie ist eine der wenigen Städten, die wegen ihrer strategischen Lage auf einem kleinen Hügel mit Blick auf das Arnotal (Valdarno) und das Chiana-Tal (Val di Chiana) nicht durch die Römer zerstört wurde.

Die Stadt hat schon immer vom Handwerk gelebt. Früher waren es hauptsächlich die Fähigkeiten bei Arbeiten mit Keramik und Metall, heute ist es vor allem der Goldschmuck und die monatlichen Antiquitätenmärkte die Touristen anzieht.